Die Natur und das Leben Life

  • Unser Leben life der Menschen sowie unsere Energien für ein glückliches Leben
  • Der Auftrag der Menschen für das Leben Life Natur laut Albert Einstein: „Wir müssen unser Bestes tun. Das ist unsere menschliche Verantwortung.“

    Wir Menschen sind für unsere Handlungen verantwortlich. Da jede Materie auch das Bewusstsein (Seele) des Menschen unsterblich ist, werden wir nach dem Tod sowie im nächsten Leben unsere Leben korrigieren. Beuten oder betrügen wir in diesem Leben Menschen, sind wir im nächsten Leben die Betrogenen. -> Weiterlesen Meine Begegnung mit dem Unglaublichen.

    Zur Natur im Leben Life

    „Schau ganz tief in die Natur, und dann verstehst du alles besser“ besagt Albert Einstein, denn die Natur ist genial, genialer als je einen Menschenverstand die Natur versteht.
    Das ist doch ein Witz: „Der Schöpfer hat uns einen großen Auftrag gegeben, uns die Erde Untertan zu machen.“ So ein Spruch kann nur von der Überheblichkeit der Menschen kommen. Laut Albert Einstein, „Nichts in der Welt ist so gefürchtet wie der Einfluss von Männern, die geistig unabhängig sind“.

    In meiner Homepage Lebenlife – LEBEN LIFE - geht es um das Leben auf der Erde, das Leben der Menschen, der Lebewesen und der Natur.
    Lebenlife (Leben Life) sind Gedanken und Berichte von mir entwickelt. Ich bin jetzt Rentner und war ein Leben lang für Pflanzen und Blumen da, habe mich aber auch für Astrologie interessiert.
    Mein großes Interesse gilt den Leben der Pflanzenwelt, den Blumen.
    Dass unsere Erde sich jetzt gerade im Umbruch im Wechsel befindet, kann keiner verleugnen. Der Klimawandel ist er nur von den Menschen mit der Hochtechnologie gekoppelt?

    Albert Einstein sagte, „Ich spreche mit jedem gleich, egal ob es sich um den Müllmann oder der Präsident der Universität handelt“.

    Der Klimawandel

    Albert Einstein und die Zitate benötigen nicht viel mehr Worte: „Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert. „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher“.

    Unser Klimawandel erzeugt die menschliche Dummheit oder die Sucht nach Geld!

    Wir sprechen über den Klimawandel, bauen E-Fahrzeuge und vernichten für die Produktion der Batterien große Regionen im Süden Amerikas und benötigen sowie fördern Kinderarbeit in Afrika. Ist das nicht Dummheit oder sollen die Menschen für dumm verkauft werden?

    Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt, Zitat von Albert Einstein.

    „Es ist einfacher, radioaktives Plutonium zu entsorgen als das Böse im Menschen“.

    Das Grundübel des Klimawandel ist die mächtige Industrie, der Überfluss in den reichen Ländern aber auch die Landwirtschaft mit immer größeren Maschinen und immer größeren Zerstörung der Artenvielfalt dem Leben in der Natur.

    Die Klimawandel Probleme sind die Anpassung. Der Erdgeschichte zeigt immer wieder Veränderungen im Klimawandel. Die Vorgänge des Klimawandels verliefen in Zeiträume von Millionen von Jahren. Wir Menschen erzeugen unsere Naturkatastrophen selbst, da wir mit unseren Hochtechnologien unsere Natur zerstören.
    Wir wissen, dass wir die Natur benötigen. Wir wissen, dass für ein Gleichgewicht der Erde von der Natur Vielfalt abhängig ist. Wir wissen, die Erde benötigt 80 Prozent an Pflanzenleben um sein Gleichgewicht zu halten. Kommt dieses Gleichgewicht ins Wanken, entstehen ständig wiederkehrende Naturkatastrophen. Das Mensch Natur Verhältnis ist gestört. Der Mensch Natur und Umwelt zerstören das Leben das Gleichgewicht.

    Die Wissenschaft und der Mensch

    „Die größten Wissenschaftler sind immer auch Künstler“, meint Albert Einstein.

    „Sieh im Studium nie eine Pflicht, sondern die beneidenswerte Gelegenheit, die befreiende Schönheit auf dem Gebiet des Geistes kennen zu lernen“, so sollen wir die wissenschaftlichen Arbeite laut Albert Einstein angehen.

    „Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.“

    „Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst“, die Worte von Albert Einstein.

    Die Wissenschaft wird hauptsächlich von unserem materiellen Leben finanziert und ist von der regierenden Gesellschaft abhängig. Aus dem Grund wird die Wissenschaft den Regeln des Materialismus folgen. Es hat sich eine sehr starke Ideologie des wissenschaftlichen Materialismus entwickelt.

    Das Geld zieht nur den Eigennutz an und verführt stets unwiderstehlich zum Missbrauch, von Albert Einstein.

    Es gibt und gab immer Wissenschaftler welche sich vom herrschenden Materialismus frei machten. Ihr Verdienst waren die Publikationen, die Veröffentlichungen, denn ohne Geld kann man nicht forschen. Das weiß auch die materialistische Wirtschaft, aus dem Grund werden hauptsächlich Gelder für materialistische Forschungen bereitgestellt.

    Albert Einstein: „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“ Sowie weitere Zitate: „Was mich erschreckt, ist nicht die Zerstörungskraft der Bombe, sondern die Explosionskraft des menschlichen Herzens zum Bösen.“ „Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren“.

    Zu den massenhaften Protesten gegen die Schutzverordnung von Corona und gegen den Schutz des Lebens und der Gesundheit der Menschen: „Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein“, gesprochen von Albert Einstein.

    Trotzdem haben wissenschaftliche Institute Forschungsaufgaben außerhalb des Materialismus gefördert. So wie das Genie der Wissenschaft sowie der Nobelpreisträger Albert Einsteins seiner Nachwelt hinterlassene Zitate mitgab. Seine Relativitätstheorie ist ein Wissenschaftsgebiet zum Nachdenken, heute bestätigen alle Wissenschaftler diese Relativitätstheorie, wo vorher diese Relativitätstheorie als Esoterik verschrieben wurde.

    Was ist eigentlich Esoterik?

    Laut Albert Einstein: „Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall.“ „Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.“ „Nur wer nicht sucht, ist vor Irrtum sicher.“

    „Das Unverständlichste am Universum ist im Grunde, dass wir es verstehen können“, dass bedeutet wir Menschen können das Universum niemals verstehen, meint Albert Einstein.

    Esoterik gehört zur Wissenschaft und zum Leben von Menschen und Natur. Esoterik ist das Unbewusste. Albert Einsteins-Zitate: „Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein“.
    „Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben“.

    Hier die Zitate von dem klugen und unbeugsamen Wissenschaftler Albert Einstein: „Was ich erstrebe, ist einfach, mit meinen schwachen Kräften der Wahrheit und Gerechtigkeit zu dienen, auf die Gefahr hin, niemand zu gefallen.“ „Logik bringt dich von A nach B. Deine Phantasie bringt dich überall hin.“
    Weil Albert Einstein selbst Schwierigkeiten mit der Mathematik besaß, sagte er: „Mach' dir keine Sorgen über deine Schwierigkeiten mit der Mathematik. Ich kann dir versichern, dass meine noch größer sind“.
    Wer es in kleinen Dingen mit der Wahrheit nicht ernst nimmt, dem kann man auch in großen Dingen nicht vertrauen.
    Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

    Die Seele existiert auch nach dem Tod

  • Über die Forschungen über das Leben und der Seele nach dem Tod.